Videos

Die AfD als Paria des Bayerischen Landtags – MdL Uli Henkel berichtet im Jahresrückblick 2019

Die AfD als Paria des Bayerischen Landtags – MdL Uli Henkel berichtet im Jahresrückblick 2019

In diesem Video berichtet Uli Henkel AfD MdL aus München über das Jahr 2019 im Bayerischen Landtag und seine vielen, zerplatzten Hoffnungen. Die AfD ist „der Feind“ aller anderen Parteien im Hohen Haus und sie wird stets in Haftung genommen, egal ob für den Hass im Netz, den Mord an Walter Lübcke, oder auch den neuen Antisemitismus und damit für Halle. Die Regierenden verbiegen lieber das Gesetz, als dass sie der AfD die ihr zustehenden Personalien zubilligt. Der Ton im Plenum ist sehr rau, ein Durchbrechen dieser Phalanx der nahezu totalen Ablehnung scheint irgendwie kaum möglich zu sein. Die Kommunalwahlen im März 2020 sind für die AfD sehr wichtig, weshalb der von den drei linken Parteien verkündete Boykott gegen uns eigentlich einen Eklat darstellt, von welchem sich die Wähler aber hoffentlich nicht abhalten lassen AfD zu wählen.

Kriminalität in München – Uli Henkel AfD MdL kommentiert die Kriminalstatistik

Aus meiner Reihe „Was zum Henkel“ sehen Sie hier Teil III der Doku zum Thema Ausländerkriminalität in Deutschland. Dieser Teil beschäftigt sich ausschließlich mit der Kriminalität im Bereich des Polizeipräsidiums München, Teil I hat über die sog. Zuwandererkriminalität in ganz Deutschland berichtet, und Teil II über die Kriminalität in Bayern und wer so alles in unseren Gefängnissen einsitzt. 

Zusammenfassend darf ich schon hier sagen, dass die Mähr, Ausländer seien keinesfalls überproportional kriminell leider ganz klar Lügen gestraft wird. Dieses Video stützt sich dabei ausschließlich auf offizielle Zahlen, insoweit bin ich jetzt schon gespannt, wie der Wahrheitsgehalt all dieser Fakten diesmal von Seiten derer bestritten wird, die es einfach nur toll finden, dass sich unser Land so schnell und so radikal verändert. Dass der Staat es stoisch hinnimmt, dass unsere Gäste so kriminell sind, dass ganz offenbar die Möglichkeiten fehlen, oder jedenfalls nicht angewendet werden, das , ist ein Armutszeugnis für diesen Rechtsstaat.   

Bitte stoppen Sie das Video einfach zwischendurch, wenn Sie mehr Zeit zum Lesen der Folien und Tabellen benötigen.

Danke.

Rede im Bayerischen Landtag von Uli Henkel AfD zum Rundfunkstaatsvertragsänderungsvertrag

Kernpunkt des 23. Rundfunkstaatsvertragsänderungsvertrags soll ein künftiger, automatisierter und alle 4 Jahre stattfindender Melderegisterdatenabgleich sein, mit dem der „ÖR Beitragsservice“ hofft keinen „Zwangsbeitragspflichtigen“ mehr zu übersehen. Versüßt werden sollen dieser Änderungsvertrag mit der gleichzeitigen Herausnahme von sog. Nebenwohnungen oder Zweitwohnungen aus der Beitragspflicht, eine Forderung des Bundesverfassungsgerichtes von Juni 2018, die also ohnehin zwingend zeitnah umzusetzen war. Ich habe in meiner Rede gefordert, die ÖR mögen doch zumindest zunächst einmal die Qualität ihrer Zwangsbeglückung erhöhen, um so eine größere Beitragszahlungsbereitschaft zu erreichen und in jedem Falle auf belehrende und manipulative Sendungen verzichten, die nur dazu führen, dass oft genug schon weniger als 25 % aller Zwangsbeitragszahler überhaupt noch die ÖR einschalten. Aber hört doch einfach selbst.

Herzlichst Uli Henkel – Für München und das Umland im Bayerischen Landtag.

Zum Tod des Jungen „ohne Namen“ – Uli Henkel AfD MdL aus München erinnert an den Toten

Zum 100. Tag der Ermordung des 8 jährigen Jungen vom Frankfurter Hauptbahnhof beklagt Uli Henkel, AfD MdL aus München, dass der Bub leider „namenlos“ geblieben ist und insoweit schon bald aus unserem kollektiven Gedächtnis verschwunden sein wird. Dass dahinter durchaus System stecken könnte drängt sich förmlich auf, oder wie sonst ist es zu erklären, dass vor allem auch seitens der sog. Zivilgesellschaft hier weder Trauermärsche noch andere Mitleidsbekundungen organisiert werden. In diesem Beitrag geht Henkel auch darauf ein, wie jedwedes Beklagen der AfD von politischen Missständen in diesem Land der vom politischen Mitbewerber sofort als Hetze interpretiert und damit verunglimpft wird. Es bleibt insoweit aber unbedingt festzuhalten: Nicht seit, oder gar weil die AfD auf die politische Bühne gekommen ist, hat dieses Land nun plötzlich große Probleme, sondern weil dieses Land seine Probleme nicht ansatzweise in den Griff bekommt, ist die AfD so stark geworden.

Euer Uli – Für München und das Umland im bayerischen Landtag

Kriminalität in Bayern – Uli Henkel AfD MdL präsentiert die ungeschminkte Kriminalstatistik

Aus meiner neuen Reihe „Was zum Henkel“ sehen Sie hier Teil II der 3-teiligen Doku zum Thema Ausländerkriminalität in Deutschland. Dieser Teil beschäftigt sich ausschließlich mit der Kriminalität in Bayern, Teil I hat über die sog. Zuwandererkriminalität berichtet, und Teil III wird dann Anfang November noch die Kriminalität in München beleuchten. Zusammenfassend darf ich schon hier sagen, dass die Mähr, Ausländer seien keinesfalls überproportional kriminell leider ganz klar Lügen gestraft wird. Dieses Video stützt sich dabei ausschließlich auf offizielle Zahlen, insoweit bin ich jetzt schon gespannt, wie der Wahrheitsgehalt all dieser Fakten diesmal von Seiten derer bestritten wird, die es einfach nur toll finden, dass sich unser Land so schnell und so radikal verändert, leider fast immer zu Lasten der autochthonen Bevölkerung. Dass der Staat es stoisch hinnimmt, dass unsere Gäste so kriminell sind, dass ganz offenbar die Möglichkeiten fehlen oder jedenfalls nicht angewendet werden, das zu stoppen, ist ein Armutszeugnis für diesen Rechtsstaat.

Bitte stoppen Sie das Video einfach zwischendurch, wenn Sie mehr Zeit zum Lesen der Folien und Tabellen benötigen. Danke.

Disclaimer: Die unveränderte Verbreitung sowohl in AfD affinen, als aber auch auf anderen Kanälen, wenn diese denn fest auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung stehen, ist jederzeit unter Angabe der Quelle auch ohne Rückfrage beim Rechteinhaber gestattet.

Grüne und SPD fördern linksradikale Rundfunksender! Uli Henkel AfD MdL und Rundfunkrat widerspricht

Radio Z und Radio Lora sind zwei Rundfunksender die linksextremen Protagonisten eine Plattform bieten und unter dem Deckmäntelchen des sog. Bürgerradios linkes Gedankengut zu verbreiten suchen. Jedermann kann sich das mal selbst anhören, es ist schon erschreckend was da teilweise gesendet wird. Man stelle sich mal vor die AfD würde Steuergelder für ein AfD affines Medium fordern, der Aufschrei der linken Parteien im Landtag wäre bis nach Hamburg zu hören. Aber hört doch einfach selbst wie ich die Sache sehe und was ich dazu im Plenum zu sagen habe.

Euer Uli – Für München und das Umland im bayerischen Landtag